Superzelleninflation 2011/2012

      Superzelleninflation 2011/2012

      Hallo zusammen,

      ich bin ja schon ein alter Hase hier, und daher spreche ich diese Thematik einmal an. Besonders seit Mitte 2010 fällt mir eines auf: Mittlerweile wird nicht mehr von Gewitterzellen gesprochen, sondern man geht verstärkt dazu über, jede Zelle als Superzelle klassifizieren zu wollen. Manchmal erscheint es plausibel, denn es hängt nicht allzu selten eine Wallcloud unter dem Aufwind, aber ich habe auch schon schöne Multizellen gesehen, bei denen eine Wallcloud über dem Boden zu schleifen schien.

      Ich frage mich, wie diese Verifikation von statten geht? Eigentlich können Superzellen nur mit Radialwindbildern belegt werden, dies scheint aber nicht in jedem SZ-Verdachtsfall zu passieren.

      Es gibt im Skywarn Forum eine Workgroup, die sich einzig und allein mit der Verifikation von Superzellen befasst. Die Jungs haben auch Zugriff auf Radialwindbilder und können diese bestens interpretieren.

      Ich hüte mich davor, vorschnell jede Zelle als Superzelle zu klassifizieren (auch wenn ich es liebend gerne tun würde). Ohne Beweise können wir jede noch so kleine Gewitterzelle als Classic Supercell deklarieren. Ebenso ist auch die Unterteilung der Superzellentypen in Deutschland längst nicht so eindeutig, wie beispielsweise in den USA.

      Mittlerweile ist es hier im Forum so, dass bei fast jeder Lage mindestens ein oder zwei User eine Superzelle gesehen haben wollen. So verdächtig die Bilder auch sind, so nicht belegbar sind diese, vor allem wenn nicht die nötigen Radardaten vorhanden sind.

      Ich persönlich warne davor, mit Vermutungen hausieren zu gehen und irgend eine fixe Klassifizierung auszugeben, ohne vorher entsprechendes Radarmaterial studiert zu haben. Rotation hin oder her, jede Zelle hat gewisse Turbulenzen, diese können durchaus auch mal rotierende Bewegungen aufweisen. Nur ist das noch lange kein Indiz für eine eindeutige Klassifizierung.

      Just my two cents...


      LG


      Daniel
      Daniel Plätz

      Texte in meiner Funktion als Moderator werden in grün geschrieben, alles andere ist meine rein private Meinung!


      Mitglied der folgenden SCE-Gruppen:
      - Moderator
      - SCE Paten-Projekt

      Ihr könnt mich gerne ansprechen!


      Homepage: chasingteam-dortmund.de
      Guter Beitrag :thumbsup: Da ich mich Wettertechnisch auch als Laien bezeichne halt ich mich mit vorschnellen Fachbegriffen lieber zurück. Das sollen dann die entscheiden, die sich damit auskennen.Leider ist es halt für manche einfach zu uninteressant wenn man in einem Beitrag von einem Gewitter spricht und drumm wird manchmal vorschnell der Begriff Superzelle in den Mund genommen.
      Hallo Daniel ,soll ich etwas zu diesem Thema sagen? Dieses Problem gibt es seit Jahren und ich habe auch seit Jahren darauf hingewiesen jedoch wenig Verständnis für meine Hinweise erhalten. Dieses und der zum Teil zur Schau gestellte Schwanzvergleich (meine Zelle ist die schönste ,ich habe das beste Bild,ich bin der tollste Chaser und alle Mahner sind doch nur neidisch ...) haben mich seit 2008 mein Engagement stark zurück fahren lassen.

      Warum was posten oder schreiben wenn es anscheinend doch nur um selbst Darstellung und anderen niedrigen Instinkten geht!? Und jetzt kommt bitte nicht mit der ausgeleierten Argumentation : Von wem soll man das denn alles lernen wie man am besten chast ... ganz einfach von den ganzen Marktschreiern die sich in der Szene rum treiben ! Wer wirklich was lernen möchte ,lernt in der Gewitter freien Zeit , fragt vernünftig usw... aber egal: ich ,wie viele andere alte Chaser auch ,machen ihr eigenes Ding und sind mit dem lieben Gott,Petrus und Gewitter im reinen.

      Grüße

      ANsgar
      Hallo Daniel,
      hallo Michael,

      lieber Ansgar,

      Ansgar Berling schrieb:

      Warum was posten oder schreiben wenn es anscheinend doch nur um selbst Darstellung und anderen niedrigen Instinkten geht!? Und jetzt kommt bitte nicht mit der ausgeleierten Argumentation : Von wem soll man das denn alles lernen wie man am besten chast ... ganz einfach von den ganzen Marktschreiern die sich in der Szene rum treiben !


      Auch wenn Du sicherlich die richtigen Ansätze verfolgst, die Erfahrung mit bringst und mit der Qualität des Forums offensichtlich nicht mehr in voller Gänze zufrieden bist, finde ich die Formulierung "anscheinend doch nur um selbst Darstellung und anderen niedrigen Instiknten" als Motivation der hier schreibenden Chaser ein starkes Stück. Das ist ein verbaler und aus meiner Sicht nicht notwendiger Schlag ins Gesicht jener, die sich hier (noch) um Qualität bemühen, die seriöses Chasing betreiben und die sich vielleicht auch vermehrt im Hintergrund halten. Erst recht "trollend" wirkt dein Wink mit dem verbalen Baumstamm doch, wenn ein Themenstarter wie Daniel, der bislang stets höflich, schlichtend und mit notwendigem Feingefühl moderiert, sich um eine sachliche, konstruktive Diskussion bemüht. Das hat etwas mit Anstand zu tun, das macht man nicht,

      findet - mit kollegialem Chasergruß

      Thomas
      Hallo Daniel,

      'Daniel Plätz [Velbert schrieb:


      Ich persönlich warne davor, mit Vermutungen hausieren zu gehen und irgend eine fixe Klassifizierung auszugeben, ohne vorher entsprechendes Radarmaterial studiert zu haben. Rotation hin oder her, jede Zelle hat gewisse Turbulenzen, diese können durchaus auch mal rotierende Bewegungen aufweisen. Nur ist das noch lange kein Indiz für eine eindeutige Klassifizierung.

      Wie sähe denn eine geeignete Formulierung aus? Das Wort "Gewitter" ist, glaube ich, in unserer doch sehr von den amerikanischen TV-Chasing geprägten Chaserszene offenbar etwas "unmodern" geworden ... Solange nicht Mini-Supercell sich hier durchsetzt, müssen wir das Wort wieder populärer machen :)

      Im Bereich der vermeintlichen Tornado- und Funnelsichtungen hat sich im Forum das [Verdacht]-Präfix in der Überschrift durchgesetzt. Wie ich sehe nutzen dies und andere Bezeichnungen nun auch die ersten Chaser für ihre Berichte. :thumbup: Vielleicht sollte man dies grundsätzlich auch in den Thread mit dem HowTo der richtigen Betitelung von Threads schreiben.

      Viele Grüße

      Thomas
      "zum Teil zur Schau gestellte Schwanzvergleich" Zitat des Tages. Ansgar du solltest echt mal ein a Büchle über Chasingmoral schreiben. (Ansgar Berlin - Ein guter Chaser wird nicht Nass! - Abrechnung mit den Sturmjägerscene)

      Ich sehe das hier so. Wenn ich hier was reinstelle, dann ist das mehr Kunst als Wissenschaft. Also muss ich mich für keine Annahmen Belege bringen. Das heißt ich schreib Superzelle in die Überschrift, wenn es in meinen Augen sicher eine war. Natürlich stütz ich mich da auf Kriterien. Nur oft kann man keine Beweise wie Zeitraffer usw. liefern.
      Daniel hat aber schon Recht, dass man nicht jede Zelle nur als Superzelle einstufen darf, weil es besser klinkt. Darüber hinaus muss ich aber sagen, das in solchen Schwergewitterlagen wie gestern, !oft! mehrere Superzelle über deutschten Raum ziehen. Gestern, waren 6 hoch-verdächtige Brummer unterwegs. Am 24 August letztes Jahres, hatte ich über 20 Gewitter auf dem Radar gezählt, die fast sicher Superzellen waren.

      Beste Grüße, Tobias
      Lieber Thomas, ich unterstelle einmal das dass Zitat"getroffene Hunde jaulen am lautesten " auf Dich nicht zutrifft...

      Jeder soll sich den Schuh anziehen der Passt ! So einfach ist das. Es gibt durchaus einige Chaser die sich um Qualität und Seriosität bemühen und auch sehr gute Arbeit leisten. Dieses habe ich auch zu keinem Zeitpunkt in Abrede gestellt sondern auf den Fakt hingewiesen das es mittlerweile viele "chaser" gibt denen es zwar um Gewitter und Gewitterereignisse geht vorrangig jedoch, sich der Eindruck einstellt, es gehe eben nur darum sich selber möglichst auffällig zu präsentieren. Beispiele hierfür gibt es mehr als zur genüge und ich bin es ehrlich überdrüssig diese Personen oder Dinge anzusprechen.

      @ Tobias
      "zum Teil zur Schau gestellte Schwanzvergleich" Zitat des Tages. Ansgar du solltest echt mal ein a Büchle über Chasingmoral schreiben. (Ansgar Berlin - Ein guter Chaser wird nicht Nass! - Abrechnung mit den Sturmjägerscene)


      alleine dieser Satz zeigt das du bis heute nicht versanden hast ,was der Satz :" Ein guter Chaser wird nicht Nass!" sagen will oder bedeutet!
      ansonsten nichts neues aus dem Süden...

      Grüße

      Ansgar

      Tobias Hämmer schrieb:

      Ich sehe das hier so. Wenn ich hier was reinstelle, dann ist das mehr Kunst als Wissenschaft. Also muss ich mich für keine Annahmen Belege bringen. Das heißt ich schreib Superzelle in die Überschrift, wenn es in meinen Augen sicher eine war. Natürlich stütz ich mich da auf Kriterien. Nur oft kann man keine Beweise wie Zeitraffer usw. liefern.


      Hallo Tobias,
      das klingt so als würde sich gerade die Katze in den Schwanz beißen. Kunst schön und gut, aber der Begriff Superzelle ist nun mal ein wissenschaftlicher Begriff. Wenn du wirklich die Wissenschaft vermeiden willst, nenn die Zellen besser gigantisch oder atemberaubend oder grandios etc.
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      geschätzter Superzellenanteil in Deutschland:
      2006: 10 %
      2008: 30 %
      2010: 60 %
      2012: 95 %
      ... 2014: 105 % ???

      Auch "Schwergewitter" ist ein schöner Begriff für dicke Zellen ;) Finde den könnte man mal allgemein einführen wenn man von starken Gewittersystemen spricht, die keine Superzellen darstellen, aber heftiger und organisierter sind als ein Kaltluftgewitter. Oder ist der Begriff auch schon anders definiert?

      Grüße

      Besucht mich auf Youtube: Youtube/Wetterfotografie
      oder auf Facebook: Facebook
      und auf 500px: 500px

      BastianWerner schrieb:

      Auch "Schwergewitter" ist ein schöner Begriff für dicke Zellen ;) Finde den könnte man mal allgemein einführen wenn man von starken Gewittersystemen spricht, die keine Superzellen darstellen, aber heftiger und organisierter sind als ein Kaltluftgewitter. Oder ist der Begriff auch schon anders definiert?

      Grüße


      Das wäre eine Option. So weit ich weis nimmt der DWD dieses Wort als weitere Bezeichnung für Unwetter derren Definition ja klar festgelegt ist. Also von daher... warum nicht.

      Grüße
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      Avatar: Superzelle vom 26.Mai 2007 im Ländle.
      Nette Diskussion die Du "alter" Hase hier losgetreten hast :D

      und vollkommen berechtigt!
      Mich ärgert es auch maßlos, daß hier wirklich eine Begriffsinflation, Kokettierung und Zunahme wahllos zusammengeschmissener Anglismen wahrnehmbar ist, welche zumindest mir als ASP etwas auf den Magen schlägt.
      Irgendwie wird es in unserer oberflächlichen Zeit von Kommunikation und Pseudowissen leider vollauf dem Anspruchs- und Werteverfall gerecht.
      Das Chasing, die Sturmjagd, Wetterbeobachtung - wie es eben jeder für sich definiert ist "in", "trendy" und die Überschneidung von "action" mit Naturwissenschaft und fotografischem Kunsthandwerk hat unwahrscheinlich viele Reize.

      Aber es sollte schon noch der naturwissenschaftliche Anspruch dominieren. Größer, gigantischer, megasupioberaffengeil.
      Wenn ich hier was reinstelle, dann ist das mehr Kunst als Wissenschaft.
      Also muss ich mich für keine Annahmen Belege bringen. Das heißt ich
      schreib Superzelle in die Überschrift, wenn es in meinen Augen sicher
      eine war.
      Das ist genau das, was jeder BILD Zeitungsreporter von sich auch behauptet. Mit künstlerisch journalistischem Anspruch und Halbwissen irgendwas kolportieren. Mit dem Unterschied, daß Du keine Zeilen für Geld füllen mußt, deswegen darfst Du Dich nicht wundern wenn bei dieser Betrachtungsweise irgendwas zwischen Schwanzvergleich, Selbstdarstellung und trauriger Kindheit hineingedeutet wird. Welche Wortschöpfung kommt als nächstes um vielleicht ein reisserisches Alleinstellungsmerkmal zu erzielen? Gigazelle, Terracluster, Thunderbrocken?

      Der Vorschlag mit dem Status ala Skywarn von Thomas sollte mal ernsthaft angedacht werden, um zumindest etwas dem verbliebenen naturwissenschaftlichen Anspruch des Forums treu zu bleiben, ebenso wie ein moderierendes Eingreifen beim Überziehen der Begriffe. Bei anderen Kleinigkeiten wirds ja auch gemacht :crazy:

      Wer also hier etwas kolportiert und Nachweise, zumindest ernstzunehmende Indizien für eine Klassifizierung schuldig bleibt, darf sich nicht über den Vorwurf der Effekthascherei, Marktschreierei und Selbstdarstellerei wundern, weil diejenigen, welche sich einen gewissen Anspruch auf WISSENschaftlichkeit bewahrt haben, einfach dazu gezwungen werden, in eine korrigierende Kommunikation einzusteigen.

      Damit ist Konfliktpotential bis an den Rand der Beleidigung einfach vorprogrammiert. Ich erwarte nicht das dokumentarische Niveau und den Anspruch von Skywarn, hier gibts mehr Entertainment, aber daß es auf BILD, Pro 7 und RTL Niveau abgleitet, das sollten wir alle nicht zulassen und so einen Minimalkodex definieren, dem sich jeder hier verschreibt.

      MEINE bescheidene Meinung dazu.
      -----------------------------------------
      Nur Witwer haben Engel als Frauen
      Hallo Daniel,

      es werden halt immer mehr - auch viele noch sehr junge - Gewitterbeobachter. Und den Ehrgeiz kann ich aber auch verstehen, es ist ja auch toll wenn man was spannendes beobachtet hat und es den anderen Gleichgesinnten mitteilen will! Da kann aus der Leidenschaft oder auch aufgrund noch junger Erfahrung heraus schon gerne mal etwas übertrieben werden. Wie es Ansgar geschrieben hat, Lernen ist alles - und es gibt neben den erfahrenen Leuten ja mittlerweile Lernmaterial, Beispielbilder und Videos zur Genüge z.B. im Internet. Insgesamt gesehen ist es aber eine sehr schöne und erfreuliche Entwicklung - dass sich so viele Leute für Gewitter interessieren und dass es die Plattformen gibt, in denen sich Gleichgesinnte austauschen können :)

      In eigener Sache, wegen Deinem Titel "Superzellen-Inflation 2011". Der Titel spricht mich auch im besonderen an, da es bei mir in der Region im Jahr 2011 einige Superzellen /Mesozyklonen gegeben hat. Deswegen schreibe ich das hier noch dazu.

      Die Superzellen letzes Jahr in meiner Region, welche ich beobachten konnte, siehe 2011 / Oberbayern / Das Jahr der Superzellen und Hagel (Bilder + Videolinks) - waren auch wirklich welche. Neben meinen Beobachtungen wie Rotation / großer Hagel usw. wurden die auch von Meteorologen bestätigt, welche Zugriff auf die Radardaten hatten. Da war nichts übertrieben - letzte Saison war echt einiges los in Südbayern.

      Viele Grüße
      Walter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Walter München-SW (540m)“ ()

      Ostlage schrieb:

      Welche Wortschöpfung kommt als nächstes um vielleicht ein reisserisches Alleinstellungsmerkmal zu erzielen? Gigazelle, Terracluster, Thunderbrocken?


      ALso ich finde Terracluster und Thunderbrocken genial :thumbsup:

      Nee, Spaß bei Seite...
      Im großen und ganzen schreibt jeder das Selbe und das Richtige.

      Nun heisst es also eine Lösung zu finden das man es den "Neulingen" abgewöhnt aus jeder verdammt gut organisierten Zelle eine Superzelle zu machen.
      Vielleicht einfach "pro forma" eine Email oder besser PM an alle User zu schicken mit den wichtigsten Tipps, tricks und Links zum lernen und erkennen von Suprzellen?

      Vielleicht würde es auch schon reichen wenn sich die "erfahrenen Hasen" öfter zu Wort in solchen Threads melden würden und die Superzellen in frage stellen die ständig überall auftauchen.

      Ähnlich wie beim Anglerlatein wird auch im Extremwetter IMMER ein wenig übertrieben werden....es darf nur nicht etwas aus was gemacht werden was garnicht da war. Vor allem Wenn Bilder, Videos, Radardaten und und und etwas anderes belegen ;)

      Lg Micha
      Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet....für eine andere Welt!!!!

      Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben ....... es ist zu viel Zeit, die uns fehlt!


      Lg Micha....Der mit den Wolken tanzt ;)
      Vielleicht hilft ja auch ein "Kodex" FAQ schon weiter, kenne ich aus verschiedenen Foren.

      Walter, Du Glückspilz bist mal ganz außen vor - was Du allein im letzten Jahr dokumentieren konntest, läßt unsereins ja vor Neid erblassen, wahrscheinlich hat Eure CSU den Wettergott exklusiv für Bayern unter Vertrag genommen :thumbsup:
      -----------------------------------------
      Nur Witwer haben Engel als Frauen

      BastianWerner schrieb:

      Auch "Schwergewitter" ist ein schöner Begriff für dicke Zellen ;) Finde den könnte man mal allgemein einführen wenn man von starken Gewittersystemen spricht, die keine Superzellen darstellen, aber heftiger und organisierter sind als ein Kaltluftgewitter. Oder ist der Begriff auch schon anders definiert?

      Grüße

      Ein sehr guter Vorschlag!!! Für ein Schwergewitter gibt es eine klare Definition, die - und das ist entscheidend - auf Gewitterbegleiterscheinungen beruht (großer Hagel, Downburst ab einer bestimmten Windgeschwindigkeit, Tornado) und somit von jedem Chaser allein durch Beobachtung verifiziert werden kann.
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      geschätzter Superzellenanteil in Deutschland:
      2006: 10 %
      2008: 30 %
      2010: 60 %
      2012: 95 %
      ... 2014: 105 % ???

      @ Ostlage: :D... mein Reden!

      @Bastian: Schwergewitter klingt gut oder bei einer Vermutung/ein Verdacht erstmal einfach "organisiertes" Gewitter als Titel.
      -,.-,,.,,...,.,.,.,.,.,,,,.,-,.-,
      ------.,...,.,.,.,.,..--------
      ---------,.,..,..,.---------
      ----------,.,.,. ---.------
      ------,----...,------------
      ----.---,---,.,---,--------
      _____-..,,..,,-______
      !Gun dionadh sibh Dia agus an taigh leotha!


      DONNERWETTER!
      Mal was anderes.
      Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste, wo alle Superzellen eines jahres aufgelistet sind.

      Wenn sich die Kollegen von Skywarn schon die Mühe machen stundenland Radialschnitte zu analysieren und zu beurteilen, ob etwaige Zelle eine Superzelle war bzw. Klassifizierungen vornehmen, wäre es doch interessant, dass man auch auf deren Ergebnisse zugreifen könnte.

      Das ganze stell ich mir jetzt eher so vor wie Tornadoliste von T. Sävert. Jeder könnte dann nach geraumer Zeit nachsehen, ob die eigene gechaste Zelle auch tatsächlich eine Superzelle war und es zumindest erst dann raushängen lassen.

      Arcus schrieb:

      Mal was anderes.
      Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste, wo alle Superzellen eines jahres aufgelistet sind.

      Wenn sich die Kollegen von Skywarn schon die Mühe machen stundenland Radialschnitte zu analysieren und zu beurteilen, ob etwaige Zelle eine Superzelle war bzw. Klassifizierungen vornehmen, wäre es doch interessant, dass man auch auf deren Ergebnisse zugreifen könnte.

      Das ganze stell ich mir jetzt eher so vor wie Tornadoliste von T. Sävert. Jeder könnte dann nach geraumer Zeit nachsehen, ob die eigene gechaste Zelle auch tatsächlich eine Superzelle war und es zumindest erst dann raushängen lassen.


      Es gibt eine Workgroup in der aktuelle Fälle behandelt werden. Aber derzeit gibt es NOCH keine Karte wo man dies nachlesen kann. Näheres kannst du direkt im Skywarnforum nachlesen.

      Grüße
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      Avatar: Superzelle vom 26.Mai 2007 im Ländle.
      Hallo!

      Vieles wurde ja schon gesagt...
      Allerdings muss man zu all dem auch sagen, dass die Ressonanz in Threads zu Grundlagen-/Hintergrundwissen oder mit Anregungen zur (fachlichen) Diskussion oder Aufarbeitung spezieller Themen etc. zum Großteil gegen Null tendiert. Besonders von "alten Hasen", die zu den Themen wohl mehr sagen könn(t)en als mancher Neuling, hätte ich erwartet, dass sie sich mit einbringen. Und da hilft es auch nicht, sich resignierend abzuwenden (was ich teilweise ja auch verstehen kann) und nur im Falle, wenn's arg aus dem Ruder läuft, dann "drauf los zu poltern". Die Energie hätte man besser woanders einbringen können. Wir sind hier doch in einem Forum, oder!?

      LG Maik

      Maik B. (Leipzig) schrieb:

      Hallo!

      Vieles wurde ja schon gesagt...
      Allerdings muss man zu all dem auch sagen, dass die Ressonanz in Threads zu Grundlagen-/Hintergrundwissen oder mit Anregungen zur (fachlichen) Diskussion oder Aufarbeitung spezieller Themen etc. zum Großteil gegen Null tendiert. Besonders von "alten Hasen", die zu den Themen wohl mehr sagen könn(t)en als mancher Neuling, hätte ich erwartet, dass sie sich mit einbringen. Und da hilft es auch nicht, sich resignierend abzuwenden (was ich teilweise ja auch verstehen kann) und nur im Falle, wenn's arg aus dem Ruder läuft, dann "drauf los zu poltern". Die Energie hätte man besser woanders einbringen können. Wir sind hier doch in einem Forum, oder!?

      LG Maik


      Hallo Maik, 100 Punkte für deine Aussage. Das Problem ist erkannt und ist in Bearbeitung. Faierweise muss man sagen gerade sich das Forum aus dem Winterschlaf schüttelt und jetzt erst wieder in die vollen geht. Da kann es sein das ein fachlich tiefgründiger Bericht mal unkommentiert untergeht.


      Grüße
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      Avatar: Superzelle vom 26.Mai 2007 im Ländle.