SCE Modellkarten - Wünsche? Vorschläge?

      SCE Modellkarten - Wünsche? Vorschläge?

      Hi,

      wie an anderer Stelle geschrieben, wird saakeskus.fi gerade komplett überarbeitet. Das beinhaltet auch die Renderingprozesse und das Angebot an Karten.
      Das wäre jetzt die optimale Gelegenheit, Wünsche oder Vorschläge für neue Modellkarten loszuwerden!

      Wenn Ihr also entsprechende Ideen habt, werdet sie bitte in diesem Thread los!

      -S
      Hi Stefan,
      um's mal einfach so in die Runde zu werfen... (in wie weit dies möglich ist weiß ich nicht).

      Ich finde diese "Simulated Reflectivity, shear"-Karte von Janek Zimmer's WRF ist ein nettes "Gimmick". Hier mal ein Beispiel: modellzentrale.de/WRF4km/12Z/24h/maxDBZ_eu.png

      Inwiefern lässt sich so etwas auch bei deinen Karten realisieren? Nett wär's ja ^^

      mfg chris

      Hi Stefan.

      Erstmal super das Du uns mit einbeziehst :thumbsup: :thumbsup: !

      Ich spreche jetzt nur für mich, ich hoffe es ist ok so. Für mich ansich reichen Temp, Taupunkt, Cape, 850er Hpa - 500er Hpa und Windkarten völlig aus. Im Kopf kann man sich daraus einen eigenen "Outlook" basteln. Der Vorschlag von Christoph ist natürlich auch super, nur weiss ich nicht - wie auch schon Christoph sagte, ob es realisierbar ist. Was auch noch ein nettes Gimmick wäre ist, dass evtl. die aktuellen Soundings der jeweiligen Stationen aktuell abrufbar wären, also via SCE.

      Es grüsst aus der Saalestadt, Peter!
      Man jagd Unwetter an tagen die mit "g" enden.....und Mittwochs!!!
      Eine Einarbeitung der Bodendrucklinien auf der 500HPa Karte würde ich nützlich finden, da kann man regional anhand des so optisch aufgewerteten Gradienten bei Kenntnis der Orografie z.B. Bodentiefs besser lokalisieren und bewerten.
      -----------------------------------------
      Nur Witwer haben Engel als Frauen
      Wäre es möglich folgendes zu koppeln?
      0-3 km Storm-Relative Helicity (Right-mover), Storm Motion, Supercell Composite Parameter
      +
      KO-Index
      evtl. +
      0-6 km Deep Layer Shear, 0-1 km Low Level Shear, Significant Tornado Parameter

      Diese Parameter könnten dazu dienen die am schwersten von Unwettern betroffenen Gebiete einzugrenzen.

      Es ist eine Überlegung wert ob man nun auf GFS setzt welches teils gravierende Differenzen bei den Taupunkten simuliert.
      Oder aber man schwenkt um und nutzt das genauere WRF-Modell. Wobei die Genauigkeit in der Kurzfrist erfahrungsgemäß mit Janeks WRF sehr gut funktioniert.

      Darüberhinaus ein Updateintervall von 3h im Nowcastbereich bis 12h im Voraus.

      Okay, die Forderungen bzw. Tipps klingen technisch gesehen denke ich hart und (fast) unmöglich. Aber wir sollten uns im Klaren sein, dass es hier um die Vorhersage von Unwettern/ Schwergewittern geht, die enorme Sachschäden veursachen u. eine hohe Schädigung sonstiger Infrastrukur mit sich bringen kann.

      Warum also zig verschiedene Modelle anschauen aber nicht wissen welches am aussagekräfigsten ist?
      Da kann man doch hergehen und ein im Nowcastbereich verwendetes u. gut bewährtes Modell nutzen und verbessern :thumbup:
      *Mit der Geburt hat das Leben einen irreversiblen tödlichen Verlauf genommen; C`est la vie*

      Facebook | Twitter | Video-Kanal | Album

      Post was edited 1 time, last by “MSE29” ().

      Für SCP und STP fehlen mir noch die GrADS Skripte. Die such ich schon seit längerem. Wenn da jemand die Skripte hat, baue ich das gerne ein!
      Das Modell bleibt auf jeden Fall auf absehbare Zeit GFS. Für eine Umstellung auf WRF fehlt mir definitiv die Zeit und die Ressourcen (hier insbesondere der Zugriff auf die Stationsdaten zur Initialisierung). Dementsprechend bleiben auch die Updates im 6h-Intervall, da die Daten in dem Intervall von der NOAA aktualisiert werden.
      Scripte für Leftmover SRH sind da. Die aktuellen SRH1 und 3 Karten sind Rightmover.

      In der nächsten Rotation wird MUCAPE180-0hPa durch MUCAPE255-0hPa in allen Compositkarten ersetzt. Der Parameter ist seit relativ kurzer Zeit verfügbar und ich bin gerade im Kontakt mit dem NOAA SPC. Von dort kam die Empfehlung, 180-0 einzumotten und 255-0 zu verwenden.

      Ich hoffe, ich schaffe es heute abend, den Bodendruck in die GPH Karte einzubauen und die neuen Compositekarten zu programmieren.

      Bin grad ein wenig im Streß anderweitig...

      -S

      Edit: @MSE29
      Was ist Deiner Meinung nach zu bevorzugen für DEU?
      SCP basierend auf Surface CAPE oder basierend auf 255-0hPa MUCAPE?
      Hier ist der Kommentar von Richard dazu:

      "Richard Thompson" wrote:

      I think the easiest way to handle the SCP is to treat it like the STP, where you are focusing on surface-based CAPE and shear parameters.
      The downside to this approach is you can miss some environments that support supercells rooted above a shallow stable layer near the ground (like north of a warm front). However, there is also a downside to using the most-unstable CAPE - there are plenty of situations (in the Great Plains of the United States, at least) where the CAPE is rooted above
      the layer where most of the strong low-level shear is location, such that the combination of 0-3 km SRH and most-unstable CAPE over-estimates the supercell potential. It comes down to your personal preference - do you want to highlight the potential for surface-based supercell environments, or do you also want to include the possibility of elevated supercells and greater false alarm area?

      Post was edited 1 time, last by “Stefan Gofferje” ().

      Die Kompositkarten SRH3/SM/SCP kommen heute.

      Noch was Grundsätzliches:
      Als ich damals mit den Karten für SCE angefangen habe, hatten wir (hauptsächlich ich, Sanifox und Olli Schlenczek) entschieden, daß es wenig SInn mach, die Karten, die es z.B. bei der Wetterzentrale schon gibt, nochmal zu rendern, nur, um nen SCE-Stempel drauf zu haben.
      Von daher sollten sich evtl. Kartenwünsche in Richtung Karten bewegen, die es anderweitig so nicht oder zumindest nicht für Deutschland nutzbar, gibt.
      Irgendwie ist das Feedback hier eher gering. Bei durchschnittlich 50-70 Besuchern (nicht Besuchen) der Modellkarten PRO TAG, hätte ich mit ein wenig mehr Resonanz gerechnet. Daraus schließe ich, daß entweder alle mit den Karten 100% zufrieden sind, oder aber die Masse nicht daran interessiert ist, sich konstruktiv zu beteiligen...

      Für meine Finnischen Besucher habe ich jetzt gerade eine neue Karte programmiert, die Teil einer Kartenserie für Anfänger oder meteorologischen Laien ist.
      Die "Konvektive Gewitter / Stürme"-Karte ist als schnelle Situationsübersicht gedacht und richtet sich an Sturmjagd-Anfänger, die in der Parameterinterpretation noch nicht so tief drinstecken, sowie an "normale" Menschen, die z.B. einfach nur wissen wollen, wann es Zeit ist, die Blumentöpfe rein zu holen.
      Für jeden Punkt des Modelgitters wird durch meteorologische Symbole angezeigt:
      Niederschlag (in 3 Stufen) - basierend auf dem Output für konvektiven Niederschlag des GFS Modells
      Gewitter (mit und ohne Niederschlag) - basierend auf CAPE, Lifted Index und Niederschlagsoutput
      Schwergewitter (mit und ohne Niederschlag) - basierend auf CAPE, Lifted Index und Niederschlagsoutput
      Tornados - basierend auf dem Significant Tornado Parameter (STP >1 = Tornadosymbol wird eingezeichnet)

      Zusätzlich wird der Supercell Composite Parameter ab einem Wert von "1" als Farbschattierung eingezeichnet.

      Die Frage ist, wäre sowas für SCE auch interessant?

      So sieht die Karte für Finnland aus:
      Hallo Stefan,

      erst mal danke für deine Mühen. Im Augenblick erreicht ja die Saison den Höhepunkt und da haben die Mehrheit aller User den Blick am Himmel. Zu deiner Frage, ja ich fände solch ein Modell sehr interessant.

      Grüße
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      Avatar: Superzelle vom 26.Mai 2007 im Ländle.
      Vielen Dank für die Verbesserung der Karten :thumbup:

      Dass ich mich noch nicht dazu geäußert habe, lag daran dass ich erst abwarten wollte wie sich die Modelle in der Vorhersage machen.

      Mir ist leider nicht bekannt nach welchen Regeln STP- & SCP-Nummern vergeben werden? Je höher die Zahl desto gewaltiger ist mir klar ;)

      Bis jetzt tragen sie einen Großteil zur Verbesserung der Schwergewitterlagen bei!
      *Mit der Geburt hat das Leben einen irreversiblen tödlichen Verlauf genommen; C`est la vie*

      Facebook | Twitter | Video-Kanal | Album
      Supercell Composite Parameter: <1 Superzellenbildung unwahrscheinlich, 1-4 möglich bis wahrscheinlich, >4 sehr wahrscheinlich
      Significant Tornado Parameter: <0,5 Tornadobildung unwahrscheinlich, 0,5-1 möglich, >1 wahrscheinlich

      Berechnung (Formeln nach Thompson et al)

      SCP
      capesfc = surface based CAPE
      cape255_0mb = most unstable CAPE, 255-0hPa above ground
      srh3km = storm-relative helicity, 0-3km
      shear06 = 0-6km bulk shear

      scpsfc=(capesfc/1000)*(shear06/20)*(srh3km/50)
      scp255=(cape255_0mb/1000)*(shear06/20)*(srh3km/50)

      STP
      capesfc = surface based CAPE
      plcl = pressure at lifting condensation level
      srh1km = storm-relative helicity, 0-1km
      shear06 = 0-6km bulk shear

      stpsfc=(capesfc/1500)*((2000-plcl)/1000)*(srh1km/150)*(shear06/20)

      Ich nutze in den Karten momentan die Surface CAPE-basierte Variante. Ich maile regelmaßig mit Richard Thompson vom Storm Prediction Center der NOAA und der hat mir zum Thema "Surface based / most unstable based" mal das geschrieben:
      I think the easiest way to handle the SCP is to treat it like the STP, where you are focusing on surface-based CAPE and shear parameters. The downside to this approach is you can miss some environments that support supercells rooted above a shallow stable layer near the ground (like north of a warm front). However, there is also a downside to using the most-unstable CAPE - there are plenty of situations (in the Great Plains of the United States, at least) where the CAPE is rooted above the layer where most of the strong low-level shear is location, such that the combination of 0-3 km SRH and most-unstable CAPE over-estimates the supercell potential. It comes down to your personal preference - do you want to highlight the potential for surface-based supercell environments, or do you also want to include the possibility of elevated supercells and greater false alarm area?

      The SCP can be over-estimated when you use most-unstable CAPE in combination with 0-3 km SRH, which was the motivation for the "effective SRH" parameter.
      Die Karten direkt linken geht nicht. Das hab ich gesperrt, weil die Karten immer denselben Namen haben, also nach 6h verfallen und ich allein schon durch den "Eigenverbrauch" auf rund 50 GB Traffic/Monat komme, was meinen Hoster sehr sehr unglücklich macht :).

      Zur Frage: SCP Werte kann man nach den Infos, die ich habe, linear interpretieren, heißt Werte von 15 bedeuten extrem instabile Atmosphäre und extrem günstige Voraussetzungen für die Bildung von sehr starken Superzellen. Wenn Du Dir mal anschaust, wie sich der SCP berechnet und dann für die entsprechenden Zeiten die CAPE- und Shearwerte vergleichst, siehst Du, was ich meine.
      Well, man kann auch sagen, je schwärzer desto tödlicher... Die Farbe hab ich hauptsächlich umgestellt, weil man die schwarzen Ländergrenzen bei viel CAPE nicht mehr sehen konnte. :)

      Die Vorhersagekarte für Konvektive Gewittergebiete ist jetzt im Testbetrieb online.
      So ist das :). Die Saison ist bei uns schon in vollem Gange. Die 24h Levels, die ich letztes Jahr angefangen hatte, haben sich zumindest hier oben als recht zutreffend erwiesen. Für den Bereich Deutschland bräuchte ich noch Feedback aber dazu mache ich noch einen Extra-Thread auf.
      Ansonsten habe ich mich mit meinem Hoster an einen Tische gesetzt und verhandelt. Dadurch, daß die Server vom gemieteten ins eigene Rechenzentrum umgezogen sind, habe ich bessere Konditionen, mehr Speicherplatz und mehr Traffic aushandeln können. Es gibt also wieder Platz für neue Karten! Auch dafür mache ich noch einen eigenen Thread auf.