Announcement Zukünftiger Umgang mit vermeintlichen Superzellen und co.

      Zukünftiger Umgang mit vermeintlichen Superzellen und co.

      Hallo zusammen,
      mit dem Start der Saison gab es vor einigen Tagen die erste Superzellendiskussion des Jahres 2013 und alle sind irgendwie genervt. Die einen weil andere alles in Frage stellen, die anderen weil sie der Ansicht sind, dass die Verwendung des Begriffes Superzelle inflationär zunimmt. Schnell wurden diesmal Stimmen laut, dass es aufgrund dieser ständigen Diskussionen keinen Spaß mehr macht im SCE seine Chasingberichte zu posten. Veranlasst durch die Superzellendiskussion und die Kritik an SCE führte das SCE-Team am Montag Abend (29.4.) kurzer Hand eine Skype-Konferenz durch, denn es stand die grundsätzliche Frage im Raum, wie in Zukunft mit derartigen Situation umgegangen werden soll. Einfach kommentarlos hinnehmen, dass mittlerweile jedes zweite kräftige Gewitter als Superzelle eingestuft wird, noch dazu gleich in LP und HP klassifiziert wird? (Klassische Superzellen, pulsierende Einzelzellen und „stinklangweilige“ Multizellen, welche eigentlich den Großteil aller Gewitter ausmachen müssten, stehen seit 2-3 Jahren auf der Liste der bedrohten Arten). Oder nach wie vor versuchen, gegen Windmühlen anzukämpfen und an die Vernunft und objektive Nüchternheit zu appellieren. Die Erfahrungen in diesem und anderen Foren zeigen uns aber, dass weder die eine noch die andere Variante eine zufriedenstellende Lösung für SCE ist. Eine kurze Erläuterung weshalb das SCE-Team das so sieht:
      Gesetzt dem Fall, dass hier kein kritisches Hinterfragen mehr erfolgt, sehen wir die Gefahr, dass es in Zukunft nur noch darum gehen wird, sich gegenseitig mit Superzellen (die größtenteils gemäß der geltenden Definition keine sind oder nicht verifizierbar sind) zu überbieten. Irgendwann wird jedes Gewitter eine Superzelle sein. Neulinge der Szene übernehmen diesen Quatsch und irgendwann werden neue Begriffe geschaffen, um aus der Flut an Superzellen die richtig bösen Dinger herausstellen zu können. Es werden noch Wetten angenommen, wann die erste Mega-Extrem-Dualcore-LHP-Superzelle gesichtet wird. Wenn wir Glück haben, bleibt uns diese Inflation zwar gespart, aber das andere Szenario, was Langeweile heißt, sieht nicht viel besser aus. Wenn keine unterschiedlichen Meinungen auf fachlicher Ebene mehr kundgetan werden und es nur noch Reaktionen der Gattung „schöne Bilder“ gibt, dann wird das Forum sehr schnell sehr langweilig, und - was vielleicht noch schlimmer ist – unterscheidet sich kaum noch von anderen Plattformen. Ob ich den Chasingbericht und die „Schöne Bilder“-Antworten dann im WZ Forum, hier oder sonst wo lese, ist dann total egal. Wodurch sich dann die Frage stellen würde, wozu das SCE-Forum überhaupt noch existiert. Man könnte ebenso gut den Laden dicht machen.
      Die andere Möglichkeit ist, dass das Hinterfragen von vermeintlichen Superzellen seitens des SCE-Teams weiter fortgeführt wird. Wie die nähere Vergangenheit gezeigt hat, wächst dadurch nur der Unmut auf beiden Seiten, aber beide Seiten verharren auf ihren Standpunkten und im Endeffekt hat niemand etwas davon. Positiv ist allerdings anzurechnen, dass die letzten paar Diskussionen dieser Art auf einer respektvollen Ebene geführt wurden, und nicht unter die Gürtellinie gingen. Nichtsdestotrotz macht es, wie bei der letzten Diskussion angemerkt wurde, irgendwann keinen Spaß mehr hier Beiträge zu posten oder zu lesen. Das dürfte nicht nur den Verfassern (Superzellen-Verfechtern) so gehen, sondern auch denen, die sich wieder einmal genötigt sehen Kritik üben zu müssen, weil ihrer Meinung nach Behauptungen aufgestellt werden, die sich nicht verifizieren lassen.
      Das SCE-Team stand daher am Montag vor einer gefühlten Lose-Lose-Situation. Wir haben uns daher entschieden, es fortan mit einer Zwischenlösung zu versuchen. Das heißt: Wir bitten denjenigen, der von einer Superzelle spricht, zu begründen (nicht beweisen, weil meist aufgrund fehlender Dopplerradardaten nicht möglich) weshalb er dieser Ansicht ist. Gleiches gilt für andere Behauptungen wie z.B. die Einstufung in LP und HP. Kann er seine Ansicht anhand von Beobachtungen, Radarbildern (aber bitte keine IRAS Bilder posten!!!), Schadensmustern etc. begründen, geht die Sache in Ordnung. Die Begründung sollte aber nicht auf weiteren Behauptungen (z.B. weil da alles rotierte und sich der RFD hinter die Wallcloud schob) beruhen, sondern auf einer Schilderung oder Analyse, die für andere User nachvollziehbar ist.
      Wir denken, dass wir mit dieser Maßnahme erreichen, dass
      1. das SCE-Forum an Qualität hinzugewinnt,
      2. alle User etwas lernen können,
      3. fachliche Diskussionen und Wissensaustausch gefördert werden (was die Grundidee von SCE ist),
      4. Neulinge schnell dazu lernen können und im Rahmen der Fachdiskussionen auch Unklarheiten beseitigen können und
      5. Alle wieder mehr Spaß haben.

      Soweit die Sichtweise des SCE-Teams (bzw. derjenigen, die sich Montag Abend zusammengefunden haben). Gibt es Anregungen, Zustimmung oder Kritik zu diesem Vorhaben?
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      geschätzter Superzellenanteil in Deutschland:
      2006: 10 %
      2008: 30 %
      2010: 60 %
      2012: 95 %
      ... 2014: 105 % ???

      Hallo Patrick,
      erstmal eine gute Sache, die ich so auch für gut befinde :thumbup:
      ABER: Um nochmal auf den Punkt zu sprechen zu kommen, den ich schonmal kürlich erwähnt habe:
      Wieso macht man es nicht einfach mit dem Wörtchen [Verdacht], genauso wie es bei den T-Verdachtsfällen der Fall ist. Diese zusätzliche Überschrift tut keinem weh, und man kann im Nachhinein den Fall sachlich und fachlich ausdiskutieren. Genauso wie bei Tornados eben auch. Danach kann man die Überschrift ja immernoch anpassen, in "Plausibel", "Bestätigt" oder wie auch immer...

      Also ich stelle mir das so vor: " [Verdacht] 05.05.13 / Kulmbach / Superzelle "

      Das finde ich zusätzlich von dem, von Dir angesprochenem eine gute Lösung und würde m.M.n. nach außen hin auch einen "professionelleren" Eindruck machen, da durch die Klassifizierung alles sehr aufgeräumt und geordnet wirkt.

      mfg chris

      Hallo Zusammen :)

      Das ewige Streitthema "Superzelle ja / nein" - es war ja nur eine Frage der Zeit, bis hier die nächste Runde eingeläutet wird... ;)

      Ich persönlich finde, dass der neue Kurs in die richtige Richtung weist. Das Problem ist ja nach wie vor, dass wir persönlich keine 100 %ig eindeutige Identifikation einer Superzelle vornehmen können - und ich denke genau so sollten wir uns auch verhalten. Was wir können, ist nur mutmaßen bzw. einschätzen - der Eine mehr der Andere weniger (je nach Wissensstand und auch vorhandener Möglichkeiten).
      Des weiteren finde ich, dass ein Gewitter nicht erst zur Superzelle gemacht werden muss, um interessant zu sein. Es gibt in der Vergangenheit genug Beispiele von optisch beeindruckenden Gewittern, welche keine Superzelle waren. Für schöne Mammaten, Shelfclouds, Böenfronten oder im extremsten Falle auch einen Tornado benötigt es keine Superzelle.
      Wenn ich, egal ob on Chase oder hier im Forum schöne Strukturen erkenne, ist mir erst einmal egal ob das nun eine Superzelle ist oder eben nicht - selbst wenn es eine Superzelle wäre, wird dadurch doch das Gewitter bzw. der Anblick nicht schöner ;).

      Natürlich gibt es Fälle die absolut und unanfechtbar eindeutig sind, wie z.b. der 19.06.2012. Das es sich hier um eine SZ handelte wird wohl an dieser Stelle keiner bestreiten.
      Hier kann man auch meiner Meinung direkt von einer Superzelle sprechen. Bei nicht ganz so klaren Fällen sollte man sich aber durchaus zurück halten. Hier finde ich die Idee von Christoph passend, dass man diese Threads halt als SZ-Verdacht markiert. Natürlich sollte man auch dann nicht so schreiben, als ob es eine 100 %ige SZ wäre.

      In einem solchen Verdachtsfall wäre es dann angebracht und auch vor allem passend, auf die Gegebenheiten und Eigenschaften hinzuweisen, bzw. einzugehen, warum man hier eine Superzelle für möglich hält. So entsteht auch gleichzeitig eine solide Diskussionsgrundlage - was wiederum die Threads deutlich interessanter macht.

      So weit erst einmal meine Meinung zu dem Thema

      LG André 8)
      Dieser Beitrag ist unter widrigsten Umständen und mit Hilfe einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glasfaserkabels gemorst worden...
      Die Idee mit dem [Verdacht] ist zwar gut, aber wahrscheinlich nicht praxistauglich, weil diejenigen, die es als Verdacht sehen, in ihren Beiträgen schon immer von einer "möglichen Superzelle" gesprochen haben. Das löst unser Problem nicht in Fällen, wenn jemand unbedingt eine Superzelle hineininterpretieren will.
      Texte in meiner Funktion als Moderator sind grün, alles andere ist meine private Meinung.

      geschätzter Superzellenanteil in Deutschland:
      2006: 10 %
      2008: 30 %
      2010: 60 %
      2012: 95 %
      ... 2014: 105 % ???